top of page
  • Autorenbildsandykober

Sommerrodelbahn in Altenberg

Aktualisiert: 24. Nov. 2022

Im Sommer rodeln gehen?! Ganz easy im Erzgebirge in Altenberg ist das möglich. Und nicht nur rodeln auch spielen, Abenteuer erleben und vieles mehr. Wer einen Tagesausflug machen möchte ist dort genau richtig. Von Leipzig aus fährt man ca 2 Stunden mit dem Auto, aber gibt es auch gute Verbindungen mit dem Zug die 2:16 Stunden nur brauchen.



Wir haben uns für ein ganzes Wochenende entschieden und entsprechend vorher ein Hotel gesucht.


Wir sind Freitag Abends angereist und haben in einem Familienhotel *Ahorn Hotel eingecheckt. Der hauseigene Indoorspielplatz als auch Outdoorspielplatz wurden als erstes gestürmt.




Am Samstag ging es nun los zur Sommerrodelbahn ein spannend aufgebautes Areal mit Stegen zum laufen. Abgesehen von der spektakulären Sommerrodelbahn gab es auch Erkundungsspiele. Man konnte ein Holzball kaufen ( ich glaub 1€ oder so) den bemalen oder beschriften. Und dann durch einen Parcours schicken. Unsere Perle hat das gefühlt 100 mal gemacht.

Daneben gab es ich den Wasserflug. Man konnte sich in ein kleines Boot setzten das eine Rampe runter rutschte und dann in ein Wasserbecken flog.

Spielplätze und weitere viele Beschäftigungen haben uns den ganzen Tag unterhalten. Ein wirklich toller Tagesausflug.




Am nächsten Tag ging es auf den Reiterhof Launstein. Ein schöner, sympathischer Reiterhof der familiengeführt wird. Wir haben zuvor natürlich angerufen und nach Termin und Preis gefragt, was auch sinnvoll war.

Zuerst sollte unsere Perle das Pony striegeln. Nach einer kurzen Nervosität hat das auch super geklappt und das kennenlernen der beiden deutlich verkürzt.

Herr Schloite hat unsere Perle selber geführt. Für Mama und Papa ein Segen, da es bisher nur eine Pferdenärrin in der Familie gibt.

Die 1 Stunde zu Fuß für uns war für unsere Perle der Himmel auf Erden. Eine wunderschöne Landschaft

Zum Schluss nach 1 Stunde gab es für das Pony noch eine Möhre und dann für uns wieder auf den Weg zurück.



Jedoch haben wir noch halt gemacht an dem Wildpark Osterzgebirge der in einem Berghang gebettet ist.

Viele Tiere gab es zu sehen, wie meist war jedoch am Ende der Spielplatz das Highlight. Nach einem aufregendem Tag ging es also zurück.



Alles haben wir also nicht sehen können. Die Eishalle Gründelstadion wird mit Sicherheit beim nächsten mal auf der Liste stehen. Aber auch wandern mit und ohne Schnee lohnt sich einfach.



Viel Spaß und vielleicht bis bald im Erzgebierge.


16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page